UnwetterMulti 70 „Maserati“ bei Sturm schwer beschädigt

Tobias Frauen

 · 19.08.2022

Unwetter: Multi 70 „Maserati“ bei Sturm schwer beschädigtFoto: Facebook/Giovanni Soldini Pagina Ufficiale

Auf See hat der Trimaran „Maserati“ schon viele Stürme überstanden. Jetzt wurde ihm ein Unwetter an Land zum Verhängnis

Der Multi 70 lag ohne Mast auf dem Gelände einer Werft im italienischen Marina di Carrara in der Nähe von La Spezia. Auf Stützen aufgebockt, sollte das Boot dort vermutlich überholt werden. Kurz nach zehn Uhr am Donnerstagmorgen brach laut lokalen Medien ein schwerer Sturm aus, auch von Windhosen ist die Rede.

„Maserati“ wurde aus den Stützen gehoben und auf den Boden geschleudert. Auf den Bildern, die Skipper Giovanni Soldini bei Facebook teilte, ist zu sehen, dass sich mindestens eine Stütze in eine der Verbindungen zwischen den Rümpfen gebohrt hat. Zudem liegt der Bug auf dem Boden auf, während das Heck offenbar noch in den Böcken steht.

Die rollbaren Stützen sind durch die Kraft des Sturmes umgeworfen worden.
Foto: Facebook/Giovanni Soldini Pagina Ufficiale

Soldini schrieb bei Facebook: „Wir versuchen noch, das Ausmaß des Schadens zu bestimmen. Morgen wird das Boot mit einem Kran wieder auf die Böcke gehoben, dann starten wir mit einer Ultraschallanalyse, um alle beschädigten Punkte zu finden.“

Weiterhin schrieb der Teamchef des Multi 70: „Diese schweren Wetterereignisse, die sehr ernste Schäden verursachen, hängen mit der hohen Wassertemperatur im Mittelmeer zusammen und kommen immer häufiger vor. Der Klimanotstand ist für alle da, und um die Folgen zu begrenzen, müssen wir jetzt handeln!“ Laut Berichten forderte der Sturm in der Gegend zwei Todesopfer und verwüstete mehrere Dörfer.

Der Multi 70 „Maserati“ nahm zuletzt an der „Regata Dei Tre Golfi“ vor Neapel teil. Anfang 2022 gewann das Team das RORC Transatlantic Race“. Auf der klassischen Teeroute zwischen London und Hongkong holte das Boot 2018 einen neuen Rekord und unterbot die bisherige Bestmarke um sechs Tage.

„Maserati“ unter vollen SegelnFoto: Soldini Sailing Team
„Maserati“ unter vollen Segeln

Meistgelesene Artikel